Welche E-Autos gibt es?

E-Autos mit einer Netto-Batteriekapazität von 100 kWh und mehr

Der BMW iX ist das erste in Serie gebaute Elektroauto, dessen Akku über einen nutzbaren Energieinhalt von mehr 100 kWh verfügt. Der Stromer des bayerischen Premiumherstellers wird seit Sommer 2021 verkauft. Die Netto-Batteriekapazität der beiden Spitzenmodelle M60 und xDrive50 beträgt 105,2 kWh.

Zwei Monate später rollte der Mercedes-EQS zu den Händlern. Der nutzbare Energieinhalt der elektrischen S-Klasse beträgt 108,4 kWh. Damit ist der EQS die erste elektrische Limousine mit einem Energiespeicher von mehr als 100 kW/h.

Aufgrund der Größe, des Gewichts und des Preises, sind Lithum-Ionen-Akkus dieser Größe bislang nur in Luxusfahrzeugen zu finden. Alle E-Autos dieser Batterieklasse kosten über 100.000 Euro. Für den LUCID Air mit 118 kW/h großem Akku müssen sogar 218.000 Euro auf den Tisch gelegt werden.