Hyundai IONIQ 5

Ist der Hyundai IONIQ 5 bidirektional ladefähig?

Obwohl der Hochvoltbatterie des Hyundai IONIQ 5 Strom mit bis zu 3,6 kw Leistung entnommen werden kann, ist er genau genommen nicht bidirektional ladefähig.

Vom bidirektionalem Laden spricht man, wenn ein Elektroauto über den Ladeanschluss sowohl Strom aus einem Stromnetz speichern als auch wieder in ein Stromnetz rückspeisen kann. Dabei unterscheidet man zwischem dem bidirektionalen Laden mit Rückspeisung des Stroms in das öffentliche Stromnetz (Vehicle to Grid, V2G) und der Abgabe von Strom an einen Haushalt (Vehicle to Home, V2H) bzw. ein Gebäude (Vehicle to Buliding, V2B).

Da der IONIQ 5 nur in eine Richtung – also monodirektional – Energie aus dem Stromnetz in die Antriebsbatterie laden kann, aber nicht zurück, erfüllt er somit nicht die Kriterien für bidirektionales Laden.

Allerdings kann der IONIQ 5 im Stand Wechselstrom mittels eines Konverters am Ladeanschluss an der Fahrzeugaußenseite mit einer Leistung von 3,6 kW an externe Elektrogeräte abgeben. Je nach Ausstattung befindet sich außerdem eine 220V-Steckdose unter den Sitzen in der zweiten Reihe. Hyundai spricht hier von einer V2L-Funktion (Vehicle to Load).