Was ist ein Supercharger?

Supercharger sind Schnellladesäulen des amerikanischen Elektroautobauers Tesla. An den 2019 eingeführten V3 Superchargern können Elektroautos von Tesla mit einer Ladeleistung von bis zu 250 kW laden. Die Spitzenladerate von V2-Superchargen beträgt 150 kW.

Die ersten Supercharger wurden 2012 in Betrieb genommen und verfügten über eine Ladeleistung von 90 kW. Sie wurden von Elon Musk mit den Worten beworben: „Sie tanken kostenlos Strom. Für immer. Dank Sonnenenergie.“

Bis heute profitieren von diesem Marketingversprechen ältere Tesla Model S sowie Model X, die bis einschließlich 14. Januar 2017 bestellt wurden. Diese Teslas laden ein Autoleben lang kostenlos an allen Superchargern. Das Gratisladen ist dabei fahrzeuggebunden und geht bei einem Fahrzeugverkauf auf den neuen Besitzer über.

Wer darf am Supercharger laden?

Momentan können in Deutschland nur Elektroauts von Tesla an Superchargern laden. Allerdings kündigte Tesla-Firmenchef Elon Musk im Juli 2021 via Twitter an, das Supercharger-Netzwerk auch für andere Marken öffnen zu wollen.

Am 1. November 2021 öffnete Tesla testweise an 10 Supercharger-Standorten in den Niederlanden sein Ladenetzwerk auch für Fahrer von E-Fahrzeugen anderer Marken.