Mercedes-AMG SLS Electric Drive

Baujahr 2012 bis 2013
Mercedes AMG SLS Electric Drive

Der Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive war bei seiner Premiere 2012 nicht nur das stärkste je gebaute AMG Fahrzeug sondern mit 416.500 Euro auch das teuerste in der gesamten Mercedes-Preisliste.

Bis heute ist der Allradantrieb mit vier unabhängig beaufschlagten Elektromotoren einzigartig. Die radindividuelle Drehmomentverteilung soll dem Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive bei jeder Witterung eine perfekten Traktion bieten und eine herausragender Spurstabilität bis in extreme Fahrzustände gewährleisten. Dazu besitzt jedes Rad des AMG Torque Dynamics genannten Antriebs einen eignen radnah eingebauten Permanentmagnet-Synchron-Elektromotor mit 188 PS und lässt sich individuell angesteuern. D.h. jedes Rad wird in Sekundenbruchteilen je nach Fahrsituation separat elektrisch angetrieben oder abgebremst.

Die Gesamtleistung der vier Elektromotoren beträgt 751 PS, das maximale Drehmoment 1000 Newtonmeter. Mit einer bei 250 km/h abgeriegelten Höchstgeschwindigkeit war der Flügeltürer seinerzeit das schnellste elektrisch angetriebenen Serienfahrzeug der Welt. Obwohl der SLS AMG Electric Drive etwa 560 kg mehr wiegt als der der SLS AMG Black Series, absolviert er mit 3,9 Sekunden den Sprint von Null auf 100 km/h nur 0,3 Sekunden langsamer als sein Verbrennerbruder. Mit einer Zeit von 7:56,234 Minuten stellte der vollelektrische SLS 2013 außerdem einen neuen Rundenrekord für Serienelektrofahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife auf und unterbot die bisherige Bestzeit des mehrmals angekündigten aber nie in Serie gegangenen Audi R8 e-tron um mehr als 12 Sekunden.

An der Entwicklung der Hochvolttechnik waren auch Ingenieure des Mercedes Formel 1 Teams beteiligt. Die Traktionsbatterie besitzt einen Energiegehalt von 60 kWh und kann 3-phasig mit maximal 22 kW aufgeladen werden.

Der Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive wurde nur ein Jahr lang produziert. Von den ursprünglich geplanten 100 Exemplaren, sind inoffiziellen Anhaben zufolge nur 9 Stück gebaut worden. Einer davon steht im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Modellvarianten und Reichweite

  • 250 km ∼ 270 Wh/km

Der Batteriekapazität des Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive reicht bei moderater Fahrweise im ECO-Modus für bis zu 250 km Reichweite oder im Sport-Modus für 2 Runden auf dem Nürburgring.

Ladezeiten

  • Steckdose
    Wechselstrom 2,3 kW
    30 h 00 min
  • Wallbox
    Wechselstrom 11 kW
    5 h 58 min
  • Öffentliche Ladesäule
    Wechselstrom 22 kW
    2 h 56 min
  • Schnellladestation
    Gleichstrom
    nicht DC ladefähig

Der Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive kann an einer Steckdose, an einer Wallbox oder an öffentlichen AC-Ladestationen mit bis zu 22 kW laden.

Technische Daten

  • HV-Batterie Lithium-Ionen
  • Energiegehalt 60 kWh
  • AC-Ladestandard Typ 2 | 22 kW
  • DC-Ladestandard nicht DC-ladefähig
  • Beschleunigung 0 - 100 km/h 3,9 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
  • Systemleistung 751 PS
  • Drehmoment 1000 Nm
  • Antrieb Allradantrieb