Glossarium

CMF-EV-Plattform

Die CMF-EV-Plattform ist eine von der Alliance Renault-Nissan-Mitsubishi Alliance speziell für Fahrzeuge mit batterieelektrischem Antrieb konzipierte Technikbasis. Die Abkürzung CMF steht für Common Module Family und EV für Electric Vehicles.

Die beiden ersten Fahrzeuge auf Basis der neuen Plattform sind der Renault Mégane E-TECH Electric und Nissan Ariya.

Die CMF-EV-Plattform zeichnet sich durch einen kompakt geschnittenen Motorraum, einen verlängerten Radstand und weit außen positionierte Räder aus. Der Entfall des Mitteltunnels erlaubt einen ebenen Innenraumboden und somit ein im Vergleich zu einer Verbrennerplattform großzügigeres Raumangebot.

Zu den technischen Innovationen zählt ein neu entwickeltes Temperaturmanagement. Durch die Flüssigkeitskühlung von Elektromotor und der Hochvolt-Batterie kann die überschüssige Wärme für die Beheizung des Fahrgastraums genutzt werden, ohne die Batterie zu beanspruchen.

Die CMF-EV-Plattform ist variabel, sodass sowohl reine Stadtfahrzeuge als auch langstreckentaugliche Limousinen und SUV-Modelle realisiert werden können. Standardmäßig ist ein E-Motor verbaut, der die Vorderräder antreibt. Optional ist die Aufnahme eines zweiten Elektromotors im Heck möglich.