EQB von Mercedes-EQ

Ladezeiten und Ladeoptionen

Der EQB von Mercedes-EQ besitzt serienmäßig einen CCS-Ladeanschluss, mit dem die Antriebsbatterie an HPC-Ladestationen mit bis zu 100 kW nachgeladen werden kann. An Wechselstrom lädt der elektrische SUV serienmäßig dreiphasig mit bis zu 11 kW. Da die Hochvoltbatterie des EQB 250+ etwas größer als die der anderen Modelle ist, dauert der Ladevorgang entsprechend länger.

EQB 250, EQB 300 4MATIC und EQB 350 4MATIC

Bordlader: AC 11 kW / DC 100 kW
  • Steckdose

    Wechselstrom 2,3 kW 34 h 44 min
  • Wallbox

    Wechselstrom 11 kW 6 h 57 min
  • AC-Ladesäule

    Wechselstrom 22 kW 6 h 56 min
  • HPC-Ladesäule

    Gleichstrom min. 100 kW 32 min*

EQB 250+

Bordlader: AC 11 kW / DC 100 kW
  • Steckdose

    Wechselstrom 2,3 kW 37 h 10 min
  • Wallbox

    Wechselstrom 11 kW 7 h 27 min
  • AC-Ladesäule

    Wechselstrom 22 kW 7 h 25 min
  • HPC-Ladesäule

    Gleichstrom min. 100 kW 35 min*

Die angegebenen AC-Ladezeiten berücksichtigen die fahrzeugspezifischen Ladeverluste.

* Herstellerangabe für einen Ladevorgang von 10 auf 80%.