EQC von Mercedes-EQ

Ladezeiten und Ladeoptionen

Der EQC von Mercedes-EQ kann an DC-Schnellladestationen mit bis zu 110 kW laden. An Wechselstrom lädt der elektrische Mercedes ab dem Modelljahr 2021 serienmäßig dreiphasig mit bis zu 11 kW. Fahrzeuge, die von 2019 bis 2020 hergestellt wurden, verfügen nur über ein zweiphasigen Bordlader mit 7,2 kW.

EQC 400 4MATIC

Bordlader: AC 11 kW / DC 110 kW
  • Steckdose

    Wechselstrom 2,3 kW 41 h 27 min
  • Wallbox

    Wechselstrom 11 kW 8 h 18 min
  • AC-Ladesäule

    Wechselstrom 22 kW 8 h 16 min
  • HPC-Ladesäule

    Gleichstrom min. 110 kW 40 min*
Bordlader: AC 7,2 kW / DC 110 kW
  • Steckdose

    Wechselstrom 2,3 kW 41 h 27 min
  • Wallbox

    Wechselstrom 11 kW 12 h 41 min
  • AC-Ladesäule

    Wechselstrom 22 kW 12 h 37 min
  • HPC-Ladesäule

    Gleichstrom min. 110 kW 40 min*

Die angegebenen AC-Ladezeiten berücksichtigen die fahrzeugspezifischen Ladeverluste.

* Herstellerangabe für einen Ladevorgang von 10 auf 80%.