MINI Electric

So geht's: Gesundheitszustand des Akkus beim MINI Cooper SE auslesen

Die nutzbare Kapazität von Lithium-Ionen Akkus nimmt mit der Zeit aufgrund chemischer Reaktionen im Inneren der Zellen ab. Ein Akku, der viel gestresst wird, verliert dabei mehr Speicherfähigkeit als einer, der nur wenig mit maximaler Ladeleistung an einer DC-Schnelladestation geladen wird und nicht längere Zeit mit vollem Akku herumsteht. Bei gebrauchten Elektroautos kann daher die HV-Batterie noch in einem sehr guten Zustand oder schon stärker degradiert sein.

Der Gesundheitszustand (SoH, State of Health) der HV-Batterie wird bei Elektroautos fortlaufend von dem Batteriemanagementsystem (BMS) ermittelt und kann beim MINI Cooper SE mit der für den BMW i3 entwickelten App electrified und einem OBD2 Dongle ausgelesen werden.


Und so geht's:

1

Zum Auslesen des Gesundheitszustands der HV-Batterie deines MINI Cooper SE benötigst du einen OBD2 Dongle und die App electrified. Die electrified App kann kostenlos über den Google Play Store heruntergeladen werden. Eine Version für IOS gibt es momentan nicht.

Als OBD2 Bluetooth Interface hat sich das icar 2 BLE4.0 von vgate bewährt. Den Dongle kannst du hier bei Amazon bestellen.

2

Der OBD2 Dongle wird im Fußraum an den Diagnoseport des MINI Cooper SE angeschlossen.

Akkucheck beim MINI Cooper SE selbst durchführen: Schritt 2
3

Verbinde nun via Bluetooth den OBD2 Dongle mit deinem Smartphone und starte die electrified App.

Klicke in der App auf den Tab Batterie. Neben anderen Batterie-Daten wird hier in der letzten Zeile der SoH angezeigt. Der State of Health gibt das Verhältnis der aktuell maximal nutzbaren Kapazität zur Nennkapazität an. Ein SoH von 93% bedeutet also eine Akku-Degradation von 7%. Die Kapaziät unseres getesteten 8 Monate alten MINIs mit 10.000 km betrug 100%.

Screenshot electrified App