Glossarium

Was ist Hypermiling?

Hypermiling ist eine extreme Form des energieeffizienten Fahrens. Der Begriff stammt aus den USA, wo die Reichweite, bzw. die zurück gelegte Distanz nicht in Kilometern sondern in Meilen gemessen wird. Beim Hypermiling geht es darum, mit einer Batterieladung oder Tankfüllung möglichst weit zu fahren.

Im Sommer 2018 stellte die Autovermietung nextmove mit einem Tesla Model S 100D einen neuen Hypermiling-Weltrekord für Serien-Elektrofahrzeuge auf. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 km/h blieb das E-Auto des amerikanischen Elektroautopioniers erst nach einer Distanz von 1.128 Kilometern stromlos stehen. Mit am Start waren außerdem zwei Tesla Model 3, die 1001 km (mit Autopilot) und 987 km (mit menschlichen Fahrern) weit fuhren. Der Stromverbrauch betrug dabei 70 Wh/km.

Mehr als 1.000 km schaffte im August 2020 auch der Hyundai KONA Electric. Mit einer einzigen Batterieladung konnte das Elektro-SUV auf dem Lausitzring eine Strecke von 1.026 Kilometern zurücklegen. Der Stromverbrauch betrug bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 31 km/h nur 62,8 Wh/km.