Tesla Model 3

Das Tesla Model 3 gilt als das erste für den Massenmarkt entwickelte Elektroauto. Der Mittelklassewagen konnte ab dem 31. März 2016 zum Preis von 1.000 Dollar reserviert werden. Laut Tesla gingen schon in der ersten Woche über 325.000 Vorbestellungen ein, sodass dem Unternehmen in kurzer Zeit 325 Mio. Dollar an liquiden Mittel zugingen, die u.a. für den Aufbau der Produktion verwendet werden konnten.

Mitte 2017 startete die Auslieferung des Model 3 zuerst in Amerika. Seit Anfang 2019 ist Teslas Einstiegsmodell auch in Europa in den Ausführungen Performance und Maximale Reichweite mit großem Akku sowie Standard Range Plus mit kleiner Batterie erhältlich. Das Tesla Model 3 war 2018, 2019 und 2020 das meistverkaufte Elektroauto der Welt. Mit 24.600 Einheiten war das Model 3 im September 2021 außerdem das meistverkaufte Fahrzeug in Europa. Zum ersten Mal lag damit ein E-Auto auf Platz eins.

Tesla ist der erste Automobilhersteller, der seine Fahrzeuge mit drahtlosen Software-Updates versorgt. Ähnlich wie Updates für Smartphones, erhalten alle Teslas Software-Verbesserungen Over the Air. So werden die Funktionalität und Leistung der Fahrzeuge laufend verbessert, ohne dass die Autos dazu ein Service Center von Tesla besuchen müssen.

Ende 2020 hat Tesla kleine Änderungen am Model 3 vergenommen, die Elon Musk als Refresh bezeichnet hat. Die Refresh Modelle sind außen an satinschwarzen Zierleisten anstelle von Chromleisten zu erkennen. Innen sind die klavierschwarzen Oberflächen durch mattschwarze Materialien ersetzt worden. Mit dem Refresh hat auch eine Wärmepumper im Model 3 Einzug gehalten.

Funfact am Rande: Zusammen sollten die Modellbezeichnungen der Tesla Fahrzeuge die Buchstabenkombination »S E X Y« ergeben, weshalb das Model 3 ursprünglich »Model E« heißen sollte. Da Ford allerdings die Markenrechte an der Bezeichnung Model E hält, musste Tesla dieses Wortspiel leider aufgeben. Bei der Vorstellung des Model Y sagte Elon Musk später: »Ford killed SEX.«.

Modellvarianten und Reichweite

567 kmReichweite (WLTP)

Performance 82 kWh

Spitzenleistung
510 PS
Vmax
261 km/h
0-100 km/h
3,4 Sekunden
Antrieb
Allrad
Preis (2022)
ab 64.965 €
Technische Daten
614 kmReichweite (WLTP)

Long Range 82 kWh

Spitzenleistung
440 PS
Vmax
233 km/h
0-100 km/h
4,4 Sekunden
Antrieb
Allrad
Preis (2022)
ab 59.965 €
Technische Daten
491 kmReichweite (WLTP)

Model 3 LFP 60kWh

Spitzenleistung
325 PS
Vmax
225 km/h
0-100 km/h
6,1 Sekunden
Antrieb
Heckantrieb
Preis (2022)
ab 52.965 €
Technische Daten
448 kmReichweite (WLTP)

Standard Range+ LFP

01/2021 — 11/2021
Spitzenleistung
325 PS
Vmax
225 km/h
0-100 km/h
5,6 Sekunden
Antrieb
Heckantrieb
Preis (2021)
ab 43.560 €
Technische Daten
580 kmReichweite (WLTP)

Long Range 75 kWh

10/2020 — 03/2021
Spitzenleistung
440 PS
Vmax
225 km/h
0-100 km/h
4,7 Sekunden
Antrieb
Allrad
Preis (2021)
ab 53.560 €
Technische Daten
530 kmReichweite (WLTP)

Performance 78 kWh

02/2019 — 09/2020
Spitzenleistung
510 PS
Vmax
261 km/h
0-100 km/h
3,4 Sekunden
Antrieb
Allrad
Preis (2019)
ab 69.670 €
Technische Daten
560 kmReichweite (WLTP)

Long Range 78 kWh

02/2019 — 09/2020
Spitzenleistung
440 PS
Vmax
225 km/h
0-100 km/h
4,7 Sekunden
Antrieb
Allrad
Preis (2019)
ab 58.970 €
Technische Daten
409 kmReichweite (WLTP)

Standard Range+

02/2019 — 12/2020
Spitzenleistung
325 PS
Vmax
225 km/h
0-100 km/h
5,6 Sekunden
Antrieb
Heckantrieb
Preis (2019)
ab 44.370 €
Technische Daten

Ladefähigkeit

An Teslas neuen V3 Superchargern können die Modelle Performance und Maximale Reichweite mit einer Spitzenrate von bis zu 250 kW laden, was einer geladenen Reichweite von 120 km in nur 5 Minuten entspricht. Diese Ladeleistung erreichen die genannten Ausführungen auch an geeigneten Hochleistungs-Ladestationen von Drittanbietern wie Ionity oder Fastnet. Beim Tesla Model 3 Standard Plus ist die DC-Ladeleistung auf 170 kW begrenzt.

An öffentlichen AC-Ladestationen oder an einer Wallbox lädt das Model 3 dreiphasig mit maximal 11 kW.

Ladezeiten im Überblick

2.86 (1 Bewertung)

  • Reichweite Sommer 4,0
  • Reichweite Winter 2,0
  • Ladegeschwindigkeit 2,0
  • Sicherheit 3,0
  • Nachhaltigkeit 2,0
  • Infotainment und Apps 4,0
  • Garantieleistungen 4,0
  • Komfort 2,0
  • Fahrspaß 4,0
  • Qualitätsanmutung 3,0
  • Zuverlässigkeit 3,0
  • Design 1,0
  • Image 3,0
  • Preis-Leistungs-Verhältnis 3,0
Eine Bewertung schreiben

E-Autos von Tesla stehen für hohe Reichweite und schnelles Laden. In der Praxis sieht dies vor allem im Winter beim Model 3 Standard Range Plus mit LPF-Akku anders aus. Wird der Akku nicht ausreichend vorgeheizt, lädt der Einstiegstesla am Supercharger nur mit einem Zehntel der angegebenen Ladeleistung von 170 kW.

Im Kurzstreckenbetrieb fällt außerdem der sogenannte Vampier-Verbrauch ins Gewicht. Obwohl das Fahrzeug nicht bewegt wird, bleibt es nach dem Abstellen in einer Art „Stand-by-Modus“ und verbraucht bis zu 2% Strom pro Tag. Sowohl das Vorheizen des Akkus für eine schnellere Ladeleistung als auch der Reichweitenverlust durch den „Stand-by-Modus“ stellen einen zusätzlichen Verbrauch dar, der nicht von den Verbrauchsmessungen erfasst ist.

Tesla hat bereits ein Software-Update herausgegeben und empfiehlt auf seiner Webseite das Model 3 Standard Range Plus nicht für den Betrieb in sehr kalten Umgebungen.

Fragen zum Tesla Model 3

Wie lange garantiert Tesla die Funktion des Lithium-Ionen-Akkus?

Das Tesla Model 3 ist über die Tesla Neuwagengarantie für 4 Jahre bis zu einer maximalen Laufleistung von 80.000 km gegen Herstellungsfehler abgesichert. Zusätzlich garantiert Tesla eine Batteriekapazität für die Modelle Performance und Maximale Reichweite von mindestens 70% für 8 Jahre oder 192.000 Kilometer, je nachdem was zuerst eintritt. Beim Tesla Model 3 Standart Plus mit der kleinen HV-Batterie ist die Garantie auf 8 Jahre bzw. 160.000 km beschränkt.

Kann das Tesla Model 3 ab Werk mit einer Anhängerkupplung bestellt werden?

Das Tesla Model 3 konnte nur von Mai 2019 bis April 2021 ab Werk mit einer Anhängerkupplung bestellt werden. Der Aufpreis für die Ausführungen »Maximale Reichweite« und »Standard Reichweite Plus« betrug 1.350 Euro. Mit der Anhängerkupplung können Lasten bis zu 1.000 kg gezogen oder vertikale Lasten bis zu einem Gewicht von 100 kg transportiert werden. ACHTUNG: Bei Montage eines Fahrradträgers ist die Stützlast auf 55 kg beschränkt.

Das Anhängerpaket war nicht für das Tesla Model 3 Performance erhältlich und kann auch nicht nachgerüstet werden.

Eine Aufstellung aller E-Autos, die ab Werk mit einer Anhängerkupplung bestellt werden können, findest du hier.

E-Autos von Tesla