Der CUPRA Born ist das erste batterieelektrisch angetriebene Fahrzeug der zum VW Konzern gehörenden SEAT Tochter. Der Spanier ist eng mit dem VW ID.3 verwandt, mit dem er sich Antrieb und Plattform teilt. Seit September 2021 läuft der CUPRA Born neben seinem Konzernbruder im Zwickauer Volkswagen-Werk vom Band.

Wie der ID.3 wird auch der Cupra Born CO2-neutral produziert und ausgeliefert. Die serienmäßigen Sportschalensitze werden aus SEAQUAL-Fasern aus Meeresplastik hergestellt.

Die Marke CUPRA wurde 2018 im spanischen Martorell gegründet und bündelt die sportlichen Aktivitäten und Modelle des spanischen Autobauers SEAT. Ursprünglich wurde der CUPRA Born auf dem Genfer Auto-Salon 2019 als SEAT vorgestellt und trug den Namen von Barcelonas hippen Stadtviertel »El Born«. Anschließend hat das Designteam von CUPRA dem Fahrzeug seinen sportlichen Charakter verpasst und den Namen auf »Born« reduziert.

E-Autos von CUPRA

Welche Modelle gibt es?

231 PS / 77 kWh

Preis (2022): ab 44.300 €
Max. Reichweite (WLTP)
548 km
Spitzenleistung
231 PS
Höchstgeschwindigkeit
160 km/h
0 - 100 km/h
7,0 Sek.
Technische Daten

231 PS / 58 kWh

Preis (2022) ab 38.600 €
Max. Reichweite (WLTP)
420 km
Spitzenleistung
231 PS
Höchstgeschwindigkeit
160 km/h
0-100 km/h
6,6 Sek.
Technische Daten

204 PS / 58 kWh

Preis (2022): ab 37.220 €
Max. Reichweite (WLTP)
424 km
Spitzenleistung
204 PS
Höchstgeschwindigkeit
160 km/h
0 - 100 km/h
7,3 Sek.
Technische Daten

CUPRA bietet den Born in zwei Leistungsstufen mit 204 PS und 231 PS an sowie mit zwei Batteriegrößen. Bei der stärksten Motorisierung können kurzzeitig 27 PS per Knopfdruck am Lenkrad oder durch einen Kickdown aktiviert werden. Für die Stromversorgung der E-Motoren stehen Akkus mit einem nutzbaren Energiegehalt von 58 kWh sowie 77 kWh zur Wahl. Der Born mit 77 kWh Akku ist nur als 4-Sitzer erhältlich. Mit den anderen Varianten können bis zu 5 Personen transportiert werden.

Ausführliche Modellübersicht