Ladezeiten und Ladeoptionen

Der smart EQ fortwo besitzt serienmäßig einen einphasigen Onbordlader mit 7,2 kW, der aufgrund der Schieflastverordnung in Deutschland auf 4,6 kW gedrosselt ist. Ab Mai 2018 zugelassene Fahrzeuge können über einen optionalen 3-Phasen-Bordlader mit 22 kW verfügen, der die Ladezeit an einer öffentlichen Ladesäule von ca. 4 Stunden auf unter eine Stunde verkürzt. An einer 11-kW Wallbox lädt ein Elektro-smart mit 22 kW Bordlader etwa dreimal schneller als einer mit serienmäßigem On-Bord-Lader.

Da in Österreich eine Schieflastgrenze von 3,7 kW gilt, gibt es hier den smart EQ nur mit 3-Phasen-Lader.

EQ fortwo mit AC-Schnelllader

Bordlader: AC 22 kW
  • Steckdose

    Wechselstrom 2,3 kW 10 h 06 min
  • Wallbox

    Wechselstrom 11 kW 2 h 01 min
  • AC-Ladesäule

    Wechselstrom 22 kW 1 h
  • DC-Schnelllader

    Gleichstrom 50 kW nicht DC-fähig

EQ fortwo mit Serien-Bordlader

Bordlader: AC 4,6 kW
  • Steckdose

    Wechselstrom 2,3 kW 10 h 06 min
  • Wallbox

    Wechselstrom 11 kW 6 h 04 min
  • AC-Ladesäule

    Wechselstrom 22 kW 4 h 50 min
  • DC-Schnelllader

    Gleichstrom 50 kW nicht DC-fähig

Die angegebenen AC-Ladezeiten berücksichtigen die fahrzeugspezifischen Ladeverluste.

* Herstellerangabe für einen Ladevorgang von 10 auf 80%.