Glossarium

Rapidgate

Unter Rapidgate versteht man die Beschränkung der Lade- und Fahrleistungen eines Elektroautos infolge mehrmaligen Schnellladens. Der Begriff wurde im Zusammenhang mit dem Nissan LEAF geprägt, aber auch andere E-Autos wie der VW e-Golf sind davon betroffen.

Der Nissan LEAF und der e-Golf besitzen keine aktives Batterie-Temperaturmanagement, sodass bei Autobahnfahrten mit mehrmaligem DC-Schnellladen die Temperatur der HV-Batterie nicht genügend abgekühlt werden kann. Zum Schutz des Akkus reduziert das BMS daher schrittweise die Ladeleistung. Statt 50 kW erreicht der Nissan LEAF nach 4-maligem DC-Laden nur noch eine Ladeleistung von 16 kW. Außerdem wird die Höchstgeschwindigkeit auf 90 km/h begrenzt.

Im Tachodisplay wird dann folgende Meldung angezeigt: »Warnung: EV-System heiß, Leistung reduziert, Fahren Sie langsam«.

Anfang 2019 hat Nissan nachgebessert und ein Software-Update bereit gestellt, dass den Rapidgate-Effekt mildert und etwas höhere Ladeleistungen zulässt.