Welche E-Autos gibt es?

Elektroautos mit 800-Volt-Ladetechnik

Die 800-Volt-Ladetechnik wird in Zukunft deutlich kürzere Ladezeiten ermöglichen, denn durch die Spannungsverdopplung von 400 Volt auf 800 Volt kann die Ladezeit bei gleicher elektrischer Belastung halbiert werden.

Audi, Genesis, Hyundai, Kia und Porsche waren die ersten Hersteller, die ihre Elektroautos mit einem 800 Volt-Bordnetz ausgerüstet haben. Alle fünf Fahrzeughersteller vertrauen dabei auf das vom kroatischen Sportwagenbauer und Zulieferer Rimac entwickelte 800-Volt-System. Das erste Serien-Elektroauto mit 800 Volt-Ladetechnik war der 2019 vorgestellte Porsche Taycan.

Fahrzeuge des amerikanischen Startups Lucid laden sogar mit einem 900-Volt-System und sollen eine Reichweite von 400 km in nur 15 Minuten nachladen können.