Der Audi e-tron ist das erste vollelektrische Modell der Marke mit den vier Ringen. Der als sportliches SUV konzipierte Elektro-Audi wurde 2018 in San Francisco vorgestellt und ist seit März 2019 auf den Straßen unterwegs. Ursprünglich wollte Audi mit der Auslieferung von 15.000 Vorbestellungen schon Ende des Jahres 2018 beginnen. Aufgrund von Softwareproblemen musste der Produktionsbeginn jedoch um 3 Monate verschoben werden.

Ende Januar 2019 erklom Mattias Ekström mit einem speziell ausgerüsteten Audi e-tron S die legendäre "Mausefalle" der Streif. Mit 85 Prozent Steigung ist dies der steilste Teil der legendären Skirennstrecke oberhalb von Kitzbühel in Österreich.

Ende Februar 2023 erhält Audis Elektropionier ein größerer Facelift mit mehr Batteriekapazität und höhere Ladeleistung und wird fortan als Audi Q8 e-tron vermarktet.

Welche Modelle gibt es?

e-tron S

Preis (2022): ab 93.800 €
Max. Reichweite (WLTP)
372 km
Spitzenleistung
503 PS
Höchstgeschwindigkeit
210 km/h
0 - 100 km/h
4,5 Sek.
Technische Daten

e-tron 55 quattro

Preis (2022): ab 81.500 €
Max. Reichweite (WLTP)
441 km
Spitzenleistung
408 PS
Höchstgeschwindigkeit
200 km/h
0 - 100 km/h
5,7 Sek.
Technische Daten

e-tron 50 quattro

Preis (2022): ab 69.100 €
Max. Reichweite (WLTP)
341 km
Spitzenleistung
313 PS
Höchstgeschwindigkeit
190 km/h
0 - 100 km/h
6,8 Sek.
Technische Daten

Für den Audi e-tron stehen 2 Akkugrößen mit einer nutzbaren Kapazität von 85 kWh und 64 kWh mit Reichweiten von 341 km bis 441 km zur Auswahl sowie 3 Motorisierungen. Die leistungsstärkste Modellvariante ist der e-tron S quattro mit 503 PS.

Ausführliche Modellübersicht

Wie schnell kann der Audi e-tron laden?

Nachgeladene Reichweite in 15 Minuten

e-tron 55 quattro, DC 150 kW
145 km
e-tron S, DC 150 kW
123 km
e-tron 50 quattro, DC 120 kW
111 km

Serienmäßig ist der Audi e-tron mit einem 11 kW Bordlader ausgestattet. In Verbindung mit einem zweiten Ladezugang kann der Audi e-tron optional mit einem 22 kW Bordlader bestellt werden, der die Ladezeit an öffentlichen AC-Ladesäulen gegenüber dem serienmäßigen 11 kW Board-Lader halbiert. An DC-Schnellladestationen können der Audi e-tron 55 sowie der e-tron S mit maxmimal 150 kW laden. Beim e-tron 50 ist die DC-Ladeleistung auf 120 kW begrenzt.

Ladezeiten und Ladeoptionen

Impressionen

Zum Fotoalbum