Mercedes-Benz EQE

Wie der Name es schon verrät, ist der Mercedes-Benz EQE die elektrische Alternative zur mit Verbrennungsmotoren angetriebenen E-Klasse des Stuttgarter Autobauers.

Die technische Basis teilt sich der EQE mit dem Topmodell Mercedes-Benz EQS und steht ebenfalls auf der speziell für Elektrofahrzeuge entwickelten EV2-Plattform. Auch das One Bow genannte Design sowie die Interieur-Gestaltung übernimmt der EQE von seinem größeren Bruder. Optional ist der aus dem EQS bekannte MBUX Hyperscreen erhältlich, eine 141 Zentimeter breite Bildschirmeinheit mit eigenem Anzeige- und Bedienbereich für den Beifahrer.

Modellvarianten und Reichweite

533 kmReichweite (WLTP)

EQE 43 4MATIC

Spitzenleistung
476 PS
Vmax
210 km/h
0-100 km/h
4,2 Sekunden
Antrieb
Allrad
Preis (2022)
ab 103.827 €
Technische Daten
654 kmReichweite (WLTP)

EQE 350+

Spitzenleistung
292 PS
Vmax
210 km/h
0-100 km/h
6,4 Sekunden
Antrieb
Hinterrad
Preis (2022)
ab 70.626 €
Technische Daten

Ladefähigkeit

Der Mercedes-Benz EQE kann an DC-Schnellladestationen mit bis zu 170 kW laden. An Wechselstrom lädt der elektrische Mercedes serienmäßig dreiphasig mit bis zu 11 kW. Ein aufpreispflichtiger Bordlader mit 22 kW soll später folgen.

Ladezeiten im Überblick

Noch nicht bewertet

  • Reichweite Sommer
  • Reichweite Winter
  • Ladegeschwindigkeit
  • Sicherheit
  • Nachhaltigkeit
  • Infotainment und Apps
  • Garantieleistungen
  • Komfort
  • Fahrspaß
  • Qualitätsanmutung
  • Zuverlässigkeit
  • Design
  • Image
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Eine Bewertung schreiben

Fragen zum Mercedes-Benz EQE

Wie lange garantiert Mercedes-Benz die Funktion des Lithium-Ionen-Akkus?

Der Mercedes-Benz EQE ist über die Mercedes-Benz Neuwagengarantie für 2 Jahre gegen Herstellungsfehler abgesichert. Zusätzlich garantiert Mercedes-Benz eine Kapazität der HV-Batterie von mindestens 70% für 10 Jahre oder 250.000 Kilometer, je nachdem was zuerst eintritt.

E-Autos von Mercedes-Benz