Nach dem Produktionsende des elektrischen Kleinwagens BMW i3 im Juni 2022, ist der iX1 das kleinste und günstigste batterieelektrische Modell im Portfolio des Münchner Autobauers. Der BMW iX1 wird in einer flexiblen Produktion auf einer Linie mit seinen Verbrennerbrüder im BMW-Werk Regensburg gefertigt. Die Preise des 4,5 Meter langen und 1,85 Meter breiten Elektroautos beginnen bei 55.000 Euro.

Welche Modelle gibt es?

xDrive30

Preis (11.2022): ab 55.000 €
Max. Reichweite (WLTP)
440 km
Spitzenleistung
313 PS
Höchstgeschwindigkeit
180 km/h
0 - 100 km/h
5,6 Sek.
Technische Daten

Die flach im Fahrzeugboden untergebrachte Hochvoltbatterie des BMW iX1 xDrive30 besitzt einen nutzbaren Energieinhalt von 64,7 kWh. Damit kann das elektrische Sports Activity Vehicle (SAV) im Sommer eine Strecke von bis zu 440 km ohne nachzuladen zurücklegen. Die beiden E-Motoren an der Vorder- und Hinterachse leisten zusammen inklusive eines temporären Boosts 313 PS (230 kW). Damit gelingt dem BMW iX1 xDrive30 der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h in unter 6 Sekunden.

Ausführliche Modellübersicht

Wie schnell kann der BMW iX1 laden?

Nachgeladene Reichweite in 15 Minuten

iX1 xDrive30, DC 130 kW
159 km

Der BMW iX1 lädt serienmäßig mit einem 11 kW Dreiphasenlader. Optional ist ein Bordlader mit einer AC-Ladeleistung von 22 kW bestellbar, mittels dem der Akku des elektrischen BMW an einer öffentlichen AC-Ladesäule in weniger als 3,5 Stunden wieder voll geladen ist. Gleichstrom kann der iX1 über den CCS-Ladeanschluss mit maximal 130 kW laden. Für einen Ladehub von 0 bis 80% benötigt er dann 29 Minuten.

Ladezeiten und Ladeoptionen