Was ist Elektromobilität?

Unter Elektromobilität oder E-Mobilität versteht man die Beförderung von Personen oder Sachen mittels elektrisch angetriebener Fahrzeuge. Elektroautos gehören ebenso dazu wie e-Bikes, e-Roller und Elektrobusse. Auch Hybride, bei denen nur ein Teil des Antriebs elektrifiziert ist, werden zur E-Mobilität gezählt. Vor dem Hintergrund durch Smog und Lärm bedrohter Innenstädte sowie der Endlichkeit fossiler Energieträger gilt die Elektromobilität als Schlüssel zu einem nachhaltigen und klimafreundlichen Verkehrssystems auf Basis erneuerbarer Energien.

Wie weit kommen Elektroautos?

Die Reichweite von Elektrofahrzeugen wird nach dem offiziellen Messverfahren WLTP ermittelt. In der Praxis können die Werte hiervon mitunter stark abweichen. Neben der Außentemperatur, der Nebenverbräuche, der Wetterbedingungen und der Topografie hat vor allem die Rekuperation einen großen Einfluss auf die Reichweite. Bis zu 50 Prozent der zum Beschleunigen aufgewandten Energie kann durch Bremsrekuperation zurückgewonnen werden.

Wer viel in der Stadt unterwegs ist und wenig das Bremspedal nutzt, kann bei warmen Temperaturen die angegebenen Werte erreichen und sogar übertreffen. Bei Autobahnfahrten ist der Rückgewinnungseffekt jedoch deutlich geringer. Die erzielbaren Reichweiten liegen hier etwa 30% unter den WLTP-Angaben.